*

Was sind strategische Metalle?

Die meisten kennen nicht einmal ihren Namen, und doch sind sie für das 21. Jahrhundert bedeutender als Gold oder Silber, denn ohne sie funktioniert auf unserem Planeten nichts: strategische Edelmetalle. Ohne sie gäbe z. B. keine Autos, Flugzeuge, Flachbildschirme oder Handys. Auch nicht die Solaranlage, die vielleicht auf Ihrem Dach installiert ist.

Der Begriff "Strategische Metalle" bezeichnet Metalle, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Verwendungszwecks eine strategische Bedeutung in der Industrie haben. Zusammen mit den „Seltenen Erden“ wird auch oft der Ausdruck „Technologiemetalle“ oder „Hightech-Metalle“ verwendet.

Zu den strategischen Metallen gehören insgesamt 29 Elemente wie z.B. Antimon, Gallium, Indium, Molybdän, Hafnium und auch Wismut. Diese Metalle finden ihre Verwendung meist in Form von Legierungen. Sie werden häufig in Keramikverbindungen eingesetzt, um eine höhere Hitzebeständigkeit, Härte oder auch thermische Leitfähigkeit zu erzielen. Viele Zukunftstechnologien sind ohne diese Metalle undenkbar.


Knappheit bei steigender Nachfrage garantiert beste Zukunftsaussichten

Der Bedarf von Indium z.B., welches seine Anwendung z.B. in Triebwerklagern, Flachbildschirmen oder der Solartechnik findet, wird nach Aussagen des renommierten Fraunhofer-Institutes von 10 Tonnen im Jahr 2010 auf 50 Tonnen im Jahr 2020 und gar auf 285 Tonnen im Jahr 2030 steigen. 2040 könnten es jährlich sogar 430 Tonnen sein. Damit beträgt der Zuwachs des Bedarfs von 2040 gegenüber dem Stand des Jahres 2010 sagenhafte  +4.200 Prozent.

Ähnlich verhält es sich es bei Gallium, das als ungiftiger Quecksilberersatz genutzt wird oder bei Leuchtdioden und Lasern Anwendung findet. Hier prognostiziert das Institut einen Anstieg auf 44 Tonnen im Jahr 2020 gegenüber 9 Tonnen im Jahr 2010. Im Jahr 2040 rechnet das Institut mit einem Gesamtbedarf von 378 Tonnen. Das entspricht einer Zuwachsrate gegenüber dem Jahr 2010 von atemberaubenden +4.100 Prozent.

Insbesondere die Solarindustrie sorgt für steigende Nachfrage. So hat China im Jahr 2013 neue Solarstromsysteme mit einer Leistung von rund 13 GW installiert (Quelle: SMA Solar). Dies entspricht einer Zuwachsrate von rund 200 Prozent innerhalb nur eines Jahres!

Wolfram, ein wichtiger Bestandteil bei Glühbirnen, der Röntgendiagnostik oder der Herstellung von robustem Stahl, wird nach einer aktuellen Studie der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) inzwischen sogar als kritisches Metall eingestuft, da die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt. Verstärkt wird diese Einstufung u.a. durch Exportrestriktionen wolframproduzierender Länder. Dieses anhaltende Versorgungsproblem stellt besonders für Deutschland eine gefährliche Entwicklung dar. Gehört die deutsche Industrie doch zu den weltweit größten Importeuren verschiedenster Wolframstoffe.


Profitieren Sie von den noch niedrigen Einstiegspreisen

Insgesamt steht die Nutzung strategischer Edelmetalle noch am Anfang der Entwicklung des technischen Fortschritts. Im Vergleich zu Gold ist der Erwerb dieser Metalle derzeit noch günstig. Wer jetzt einsteigt, profitiert von einer signifikanten Wertentwicklung.

Sichern Sie Ihr Vermögen jetzt durch den Erwerb echter Sachwerte!

Strategische Edelmetalle: Übersicht der Anwendungsbereiche

Indium

  • Lager in Triebwerken
  • Flachbildschirme
  • Touchscreens Glasbeschichtung (hält Infrarotstrahlen zurück)
  • Medizintechnik
  • Solartechnologie
  • Leuchtdioden
  • Apparatebau
  • Displays (Handy usw.)
  • durchsichtige Elektronik
  • Lote Spezialbeschichtungen

Gallium

  • Ungiftiger Quecksilberersatz
  • Leuchtdioden
  • Wafer
  • Elektr. Hochfrequenzbauteile
  • Integrierte Schaltkreise
  • Laser Solarzellen zur Stromversorgung von Satelliten
  • Legierungszusätze
  • Flüssigmetall-Wärmeleitpaste
  • niedrigschmelzende Legierungen

Hafnium

  • Nukleartechnologie
  • neue Hochleistungskraftwerke
  • Computerchips (z.B. intel®Prozessoren)
  • Superlegierungen
  • Blitzlichtlampen mit besonders hoher Lichtausbeute
  • Superlegierungen in Turbinen (effektivere Nutzung, weil höhere Temperaturen möglich sind)

Wismut

  • antiseptische Brandsalben
  • antiseptische Puder
  • Puder zur Blutstillung
  • Magentherapeutika
  • Röntgenkontrastmittel
  • ungiftiger Ersatz für Blei
  • optische Gläser
  • hochwertige Lacke
  • Dispersionsfarben
  • Kunststoffe und Druckfarben
  • Kühlmittel für Kernreaktoren
  • niedrigschmelzende Legierungen

Tantal

  • kleine Kondensatoren mit sehr hoher Kapazität
  • Kondensatoren für Handys und Automobile
  • medizinische Implantate, Knochennägel, Prothesen und Kieferschrauben
  • Chemische Industrie
  • Superlegierungen für den Bau von Flugzeugtriebwerken

Tellur

  • Legierungsbestandteil für Stahl, Gusseisen, Kupfer- und Bleilegierungen
  • Legierungsbestandteil für rostfreie Edelstähle
  • Fotodioden
  • Du¨nnschicht-Solarzellen
  • Optische Speicher (CD, DVD usw.)
  • neuartige Speichermaterialien wie “Phase Change Random Access Memory“
  • Glas- & Keramikfarben
  • Peltier-Elemente

Kobalt

  • Superlegierungen
  • Erhöhung der Verschleiß- und Warmfestigkeit von legierten und hochlegierten Stählen
  • hitzefeste Farben und Pigmente
  • Acetat als Trockner für Farben und Lacke
  • Spurenelement in der Medizin
  • Legierungsbestandteil von Implantaten, Turbinenschaufeln und chemischen Apparaten

Molybdän

  • Legierungszusatz zur Steigerung von Festigkeit, Korrosions- und Hitzebeständigkeit
  • Dünnschichttransistoren
  • Flugzeugteile
  • Raketenteile
  • Katalysator zur Schwefelentfernung
  • gasdichte Stromdurchführungen in Halogen- und Hochdruck-Gasentladungslampen
  • Röntgenkontrastmittel

Chrom

  • in Schaufeln von Gas-Turbinen
  • Werkstoff für Formplatten sowie Press- & Schlaggesenke
  • dekorative Oberflächenbeschichtung (z.B. Autofelgen)
  • Apparateteile in der chemischen,
  • der medizintechnischen und der Lebensmittelindustrie
  • härtende Oberflächenbeschichtung für Walzen & Kolben
  • Lederproduktion

Zirkonium

  • Hüllrohrmaterial für Brennstoffelemente
  • feuerfeste Keramiken
  • säurefeste Apparateteile (z.B. Rohre, Düsen, Ventile)
  • Gettermaterial für Vakuumapparaturen
  • Elektrolyt in Feststoffoxidbrennstoffzellen

Silber

  • Elektrotechnik
  • Elektronik
  • Solartechnik
  • Plasma-Bildschirme
  • Lebensmittelhygiene
  • Medizintechnik
  • RFID-Chips
  • Batterien
  • Katalysatoren
  • Schmuck
  • Münzen

Wolfram

  • Glühlampen
  • Gesteinsbohrer & Bohrkronen
  • robuste Fräsen
  • Chemische Katalysatoren
  • Röntgendiagnostik
  • Herstellung von robusterem Stahl
  • Legierungen mit extrem hohen Schmelz- / Sidepunkt

Bericht von Galileo

(Zum Starten auf das Bild klicken,
leider sind vorher 20 Sek Werbung)

Abenteuer-Forschung strategische Metalle

INDIUM ist bald so wertvoll wie Gold !!!

Singer   .   Sachwerte   .   Strategie   .   Riegelgrube 13   .   55543 Bad Kreuznach   .   +49 671 - 208 397-19   .  info[at]sinstra.de  .   

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail